Janine & Nick! :)

 

Kapitel 1.)

Hallo. Ich bin Janine,16 Jahre alt und vor genau einer Woche mit meiner Mutter, meinem Zwillingsbruder Julian und meinem Vater nach Köln gezogen, denn meine Mutter hat ein neun Job-Angebot gekriegt..

 

Es war 6:00 Uhr Montagmorgens. Heute war mein erster Schultag in Köln. Ich war voll übermüdet. Nachdem ich mich fertig gemacht hab hab ich schnell meine Sachen gepackt und bin dann nach zur Bushaltestelle gelaufen. Als der Bus endlich ankam waren viele Schüler da drin. Ich setzte mich zu einem Mädchen. Das Mädchen fragte mich: ,,Bist du neu hier? Ich hab dich noch nie gesehen, übrigens ich bin Lea.“ ,, Hallo Lea,ich bin Janine. Ja, ich bin erst vor einer Woche hierher gezogen und besuche das Gymnasium.“ , antwortete ich. ,,Cool, dann sind wir ja in der gleichen Schule. Weißt du schon in welcher Klasse du bist?'' ,,Nein, ich hab noch gar nicht nachgefragt.“ ,,Keine Sorge, wenn du magst stell ich dir gleich meine Freunde vor und dann können wir zusammen zum Sekretariat gehen und nachfragen in welcher Klasse du bist.“ Nachdem wir an der Schule ankamen lernte ich Nick, Lara und Sara kennen. Sie waren alle freundlich. Nachdem wir die Nummer alle ausgetauscht haben musste ich zum Sekretariat gehen. Da Lea keine Zeit mehr hatte bin ich mit Nick schnell hingegangen. Nick war wirklich süß und freundlich. Die Sekretärin sagte mir das ich in der 10c war. Also mit Nick und Sara in der Klasse. Als wir im Klassenraum ankamen wurde ich vorgestellt und musste mich neben Nick und Sara hinsetzten da kein anderer Platz frei war. Nachdem es endlich zur Pause geklingelt hat sah ich auch wieder Lea und Lara.

Lea: ,,Du bist also in der 10c. Bei Nick und Sara.“
Ich:,,Ja.“

Lea:,,Wenigstens kennst du ja welche schon aus deiner Klasse.“ (lachte sie)
Ich:,,Ja. Lea,Lara? Habt ihr heute auch nach der 7 aus?“
Lea und Lara:,,Ja,wieso?“

Ich:,,Ich wollte fragen ob ihr Lust hättet baden zu gehen,da so ein warmer Sommertag ist.“
Lea:,,Ja! Das ist eine super Idee!“
Nick:,,Ja,warum nicht.“
Lara:,,Ich würde gerne mitkommen aber ich kann nicht ich hab Tanzunterricht. Tut mir leid!“
Sara:,,Ja. Um wie viel Uhr wollen wir uns treffen?“
Ich:,,Um 16:00 Uhr alle bei mir?“
Alle:,,Okay bis dann.“
Endlich hatten wir Schule aus, weil Lea noch was für heute Nachmittag besorgen wollte musste ich alleine mit dem Bus fahren. Bis ich plötzlich von hinten umarmt worden bin. Es war Nick!

Ich: ,,Nick, musst du dich nicht fertig machen?“
Nick:,, Doch schon, aber ich muss doch nach Hause und das geht nur mit dem Bus.“ (lachte er)
Ich:,, Ach so fährst du auch mit der 203?“
Nick:,,Ja,du auch?“

Ich: ,,Klar!“
Als meine Haltestelle ankam musste ich aussteigen da Nick auch aussteigen musste sind wir dann zusammen ausgestiegen. Er hat mich bis nach Hause begleitet.
Nick:,,Hier wohnst du also?“
Ich: ,,Ja.“
Nick:,, Dann habe ich es nicht weit, wenn ich dich besuchen will ich wohne nämlich 2 Straßen weiter.“
Ich:,,Echt?Cool!“
Nick:,, Na ja ich geh mich dann mal fertig machen bis dann.“
Ich:,,Bis später!“
Ich ging rein und machte mich fürs baden fertig. Ich sagte schnell meiner Mutter Bescheid und dann gingen wir auch schon los.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kapitel 2.)

 

Nach 20 Minuten kamen Nick,Sara,Lea und Ich an.

Lea und Sara: ,,Nick,Janine?“
Wir: ,,Ja?“
Lea und Sara:,,Wir müssen los! Kommt ihr mit oder bleibt ihr?“
Ich:,,Ich bleibe noch bisschen.“

Nick:,,Ich auch!“
Ich:,,Wieso bist du hier geblieben?“
Nick:,,Weil ich mit dir reden muss. Janine?“

Ich:,,Ja?“

Nick:,,Wir kennen uns erst seit heute aber ich hab mich wahnsinnig in dich verliebt. Willst du meine Freundin sein?“
Ich:,,Ich dachte du fragst schon nie!“
Später gingen wir nach Hause. Nick verabschiedete sich von mir und küsste mich ich erwiderte den Kuss und mache die Tür zu. Ich geh auf Facebook und sehe die Beziehungsanfrage von Nick. Mein Herz klopfte und ich hatte ein wunderschönes kribbeln im Bauch. Nick ruft an! Oh mein Gott.

Ich nahm den Hörer ab.

Ich: ,,Janine am Apparat mit wem spreche ich da?“

Nick: ,,Hast du meine Nummer nicht eingespeichert oder wieso fragst du wer ich bin?“(lachte er)

Ich: ,,Ich wollte dich nur auf den Arm nehmen“

Nick:,,Ach so so ist es also“
Ich:,,Ich freue mich schon auf morgen“
Nick:,,Und ich erst“
Ich:,,Ich geh schlafen wir haben morgen Schule“

Nick:,,Okay,Gute Nacht! Janine? Ich hol dich morgen ab, Okay?“
Ich:,,Okay. Bis dann.Tschüss“

Nick:,,Warte! Träume was süßes! Ich liebe dich!“
Ich:,,Bist du aber süß! Du auch! Ich dich auch! Gute Nacht!“
Ich legte auf und bin mit einem lächeln eingeschlafen.
Am nächsten Morgen hab ich Lea mit meinem Bruder gesehen beim Frühstück.Die passten wirklich zusammen. Ich wünschte denen viel Glück und sie mir ebenfalls. Dann kam auch schon Nick und wir gingen zur Bushaltestelle nachdem wir an der Schule waren guckte Lara und Sara uns komisch an. Lara hat uns viel Glück gewünscht aber Sara ist heulend weggerannt. Was wenn sie auf Nick stand? Was wenn ich sie ihr weggenommen hab. Das wollte ich doch nicht. Man. Nick schaute mich komisch an und fragte was los sei. Ich antwortete mit nichts. Vor, während und nach dem Unterricht hat Sara mit uns kein Wort geredet. Sie hat sich auch ganz hinten hingesetzt. Ich hatte Schuldgefühle. Sollte ich es Nick erzählen? Als wir bei ihm waren stellte ich ihn zu Rede.

Ich: Nick?
Nick: Ja?
Ich:Wieso ist Sara weggerannt? Hab ich was falsch gemacht?
Nick:Nein wir waren vor 2 Monaten zusammen und es kann sein das sie immer noch auf mich steht. Mach dir kein Kopf darüber.

Ich:Okay wenn du es sagst.

Ich legte mein Kopf an seiner Brust und wir guckten ein Film.Irgendwie musste ich eingeschlafen sein, denn es war schon 19:00 Uhr.

Nick: Na Schlafmütze, auch schon wieder wach.

Ich: Hab ich lang geschlafen?
Nick:6 Stunden.

Ich: Oh okay.

Nick:Hast du Hunger?

Ich:Ja.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kapitel 3.)



Wir liefen in die Küche. Nicks Mutter war nicht da.Deshalb fing Nick an zu kochen.Ich hilf

ihm dabei. Nachdem unsere leckere Lasagne fertig war haben wir sie uns aufgegessen. Danach sind wir eine Runde spazieren gegangen. Später als wir zu Hause waren bin ich so schnell eingeschlafen das ich nicht merkte das Nick sich an mich kuschelte. Um 6:00 Uhr früh hat wieder das Wecker geklingelt also mussten wir wieder zur Schule. Ich machte mich im Bad schnell fertig. Plötzlich kam Nick ins Bad.
Nick:Du musst dich nicht unbedingt schminken du bist so oder so wunderschön.

Ich:Süß von dir! Aber guck mal wie ich aussehe wie so ein das Lochnest Monster.

Nick:Ach quatsch. Du bist die schönste die ich kenne.

Ich: Ein Gentleman.

Nick musste lachen und ich auch Nach dem wir fertig waren, gingen wir schnell zur Bushaltestelle. Sara war heute nicht da. Vielleicht ist sie ja krank. Aber Lara und Lea wissen auch nichts.Eigenartig aber dann fing auch wieder der Unterricht bei Herr Lange statt. Herr Lange war so schlimm. Wenn man nur etwas falsches sagt oder unhöflich wird wird man sofort raus geschickt.Leider haben Sara,Nick und ich ihn als Klassenlehrer. Aber nach einer Weile gewöhnt man sich daran. In den letzten beiden Stunden hatten wir Sport. Unsere Lehrerin Frau Schlangenauge hatte mal wieder schlechte Laune deshalb mussten wir die 1 Stunde nur rennen. Danach konnten wir uns kurz ausruhen und anfangen zu turnen. Das war die schlimmste Stunde meines Lebens. Nick ging es nicht gut und ich schon früher gegangen. Als ich dann nach Hause ankam. Hab ich auf Facebook eine Nachricht von Sara. Sie ist nicht eifersüchtig, sie hat einen Geheimnis und ich sollte davon Bescheid wissen. Wir trafen uns.

Sara:Hi Janine.

Ich: Was ist los?

Sara: Du weißt ich war vor 2 Monaten doch mit Nick zusammen oder?

Ich: Ja, das hat er mir erzählt.
Sara: Und er hat mich entjungfert.

Ich: Und was habe ich damit zu tun?

Sara: Ich bin von ihm schwanger deshalb komm ich auch nicht mehr zur Schule.

Ich: Echt jetzt? In welchem Monat bist du?
Sara: Im 3.
Ich: Okay ich muss sofort mit Nick reden.Tschüss, ich ruf dich später an.

Ich rannte so schnell es ging zu Nick meine Augen waren richtig verheult. Als ich ankam machte Nick auf und guckte mich an.

Nick:Was los?
Ich:Du Arsch! Du wirst Vater und erzählst mir nichts davon!
Nick: Woher weißt du das?
Ich: Von Sara. Wolltest du es mir nie erzählen oder was?
Nick: Doch. Warte!
Ich: Nein! Es ist aus. Du hast mich angelogen! Ich will mit dir nichts mehr zu tun haben. Nichts mehr!

Ich rannte so schnell wie es geht nach Hause und fing an zu weinen. Plötzlich kam Julian an.

Julian: Was ist los?

Ich: Ihr Jungs seit Scheiße.
Julian: Was ist passiert?
Ich: Nick wird Vater und die Ex Freundin die ein Kind kriegt ist Sara.

Julian: Ja aber ihr seit erst seit kurzem zusammen. Er braucht Zeit um es dir zu erzählen.

Ich: Denkst du?

Julian: Ja. Keine Sorge.Ich wette er wollte mit dir darüber reden.

Ich: Man bin ich dumm. Man. Ich rede morgen mit ihm in der Schule.

Julian: Mach das. Schlaf gut.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MORGEN KOMMT DIE FORTSETZUNG:) ICH HOFFE ES GEFÄLLT EUCH, ÜBER LIKES UND EINTRÄGE WÜRDE ICH MICH SEHR FREUEN (: !!


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!